Aktuelles

Top-Teams werden Favoritenrolle beim Pokalturnier gerecht

Mit ein bisschen Wetter-Glück konnte der FC Ottenzell am 21. und 22.Juli 2019 wieder 24 Mannschaften auf den Pflasterbahnen in Haibühl begrüßen.

Siegerfoto Gruppe 1 - Sieger: SV Konzell
Siegerfoto Gruppe 1 - Sieger: SV Konzell

Die Gruppe I mit elf Mannschaften startete bereits am Freitag ab 18 Uhr in das Turnier. Mit 15:5 Punkten sicherte sich die Mannschaft des SV Konzell den Turniersieg vor der Mannschaft des Nachbarvereins dem ESC Lam mit 13:7 Punkten. Platz drei ging an den FC Chamerau mit 11:9 Punkten.

Die weiteren Platzierungen: 4. EV Furth im Wald (10:10 / 1,278), 5. EC Blau Weiß March (10:10 / 1,094), 6. ESV Mitterkreith (10:10 / 0,986), 7. TV Waldmünchen (10:10 / 0,695), 8. SV Stachesried (9:11), 9. FC Untertraubenbach (8:12 / 0,748), 10. ESC Lamberg (8:12 / 0,676), 11. ESC Bad Kötzting)

Download
Ergebnisliste Gruppe 1
Ergebnisliste Gruppe 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 370.7 KB

Siegerfoto Gruppe 2 - Sieger: SV Weichs
Siegerfoto Gruppe 2 - Sieger: SV Weichs

In der Gruppe II, welche am Samstag ab 9 Uhr den Turniersieger ausschossen, waren 13 Mannschaften angetreten. Die Top-Favoriten SV Weichs und SC Zell zeigten mit dem DJK Rettenbach dabei einen spannenden Kampf um den ersten Platz. Am Ende setzte sich der SV Weichs mit der besseren Stocknote (3,244 / 20:4) vor der Bundesligamannschaft SC Zell (2,453 / 20:4) knapp durch. Platz drei belegte der DJK Rettenbach mit 19:5 Punkten.

Die weiteren Platzierungen: 4. SV Schönthal (18:6 / 1,356), 5. ESC Lixenried (14:10 / 0,922), 6. SC Zellertal Drachselsried (13:11 / 1,054), 7. SV Willmering Waffenbrunn (11:13 / 1,151), 8. DJK Beucherling (10:14 / 0,941), 9. SV Weiding (10:14 / 0,815), 10. SV Rittsteig (6:18 / 0,476), 11. SV Arnbruck (5:19 / 0,700), 12. FC Zandt (5:19 / 0,507), 13. SV Lohberg (5:19 / 0,452)

Download
Ergebnisliste Gruppe 2
Ergebnisliste Gruppe 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.5 KB

BuLi19: FC Ottenzell zieht gegen SpVgg Oberkreuzberg ins Viertelfinale ein

BuLi19: FC Ottenzell vs. SpVgg Oberkreuzberg
Sieg des FC Ottenzell gegen die SpVgg Oberkreuzberg

Zu unserem letzten Heimspiel in der Stockhalle Konzell konnten wir ca. 150 Stocksport-Fans zur Partie FC Ottenzell gegen den Tabellenführer SpVgg Oberkreuzberg begrüßen. Während für die Mannschaft aus Oberkreuzberg das Viertelfinale schon in trockenen Tüchern war, mussten sich die Ottenzeller mindestens einen Punkt holen, um in das Viertelfinale einzuziehen.

 

Die erste Partie war geprägt von hochklassigem Eisstocksport. Zwei fehlerfreie Kehren stellten den Spielstand von 3:3 her. In Kehre drei schlichen sich kleinere Fehler bei den Ottenzellern ein. Diese wurden gnadenlos ausgenutzt. Jedoch gab sich die Heimmannschaft nicht auf und konnte das Spiel in Kehre fünf und sechs doch noch mit 13:10 für sich entscheiden. Spiel zwei knüpfte an das Niveau von Partie eins an. Fehlerfreie erste fünf Kehren beider Mannschaften, was den Spielstand 9:6 für Ottenzell bedeutete. In der letzten Kehre endete die Partie jedoch wieder mit dem besseren Ende für die Heimmannschaft (12:6).

 

Nach der Pause war es das Ziel der Ottenzeller den Deckel auf den Einzug in das Viertelfinale drauf zu machen. Dies gelang auch, da sie die Fehler der Gastmannschaft aus Oberkreuzberg jedes Mal eiskalt ausnutzen konnten. Erst in der letzten Kehre kamen diese zu ihren ersten 3 Punkte und somit endete das Spiel mit 23:3 Punkten. Auch wenn der Druck um den Viertelfinaleinzug nun abfiel, ließen die Ottenzeller nicht nach und wollten möglichst viele Punkte für die Tabelle mitnehmen. So konnten sie auch die vierte Partie mit 17:3 für sich entscheiden. Und auch im letzten Spiel hieß am Ende der Sieger mit 15:9 Ottenzell.

 

Somit holten sich die Ottenzeller Jungs nicht nur zwei Punkte für die Tabelle, sondern behielten im Spiel FC Ottenzell gegen SpVgg Oberkreuzberg eine weiße Weste.

 

Endstand: FC Ottenzell (10) : SpVgg Oberkreuzberg (0)

BuLi19: FC Ottenzell siegt gegen den EC EBRA Aiterhofen

BuLi19: FC Ottenzell vs. EC EBRA Aiterhofen
Sieg des FC Ottenzell gegen EC EBRA Aiterhofen

Zu unserem zweiten Heimspiel in der Stockhalle Konzell fieberten 150 Stocksport-Fans bei der Partie FC Ottenzell gegen den EC EBRA Aiterhofen mit. Während Aiterhofen bereits in der letzten Runde gegen Oberkreuzberg Punkte für die Tabelle holen konnte, warteten die Ottenzeller Fans noch auf den ersten Sieg ihrer Mannschaft in der Bundesligasaison 2019.

 

Das erste Spiel startete dieses Mal vielversprechend. Die Ottenzeller Stockschützen zeigten eine souveräne Mannschaftsleistung und konnten zum ersten Mal auch kleinere Fehler der gegnerischen Mannschaft zu ihrem Vorteil nutzen. So siegte die Heimmannschaft mit 16:6 Punkten.

Im zweiten Spiel wurde es spannend. EBRA Aiterhofen konnte die ersten beiden Kehren und auch die 4. Kehre für sich entscheiden und tankte dabei Selbstvertrauen. Doch in den letzten beiden Kehren starteten die Ottenzeller eine Aufholjagd und spielte auch die zweite Partie mit 13:11 Punkten nach Hause.

 

Nach der Pause kamen die Ottenzeller deutlich besser ins Spiel und konnten sich mit 21:3 Punkten und damit drei gewonnenen Spielen endlich den lang ersehnten Tagessieg und somit die ersten Punkte für die Tabelle erkämpfen. Auch im darauffolgenden Spiel war beim EC EBRA Aiterhofen irgendwie der Wurm drin. Die Ottenzeller nutzten jeden Fehler gnadenlos und mit einer starken Leistung aus und gewannen auch dieses Spiel mit 20:8 Punkten. Die letzte Partie endende in einem taktischen „Mauerspiel“ welches am Ende mit 10:12 für Aiterhofen entschieden werden konnte.

 

Endstand: FC Ottenzell (8) : EC EBRA Aiterhofen (2)

Ergebnis



Vorrund - Gruppe C: FC Ottenzell vs. EC EBRA Aiterhofen

Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
16 : 06 13 : 11 21 : 03 20 : 08 10 : 12

BuLi19: FC Penzing siegt in Ottenzell

BuLi19: Ottenzell vs. Penzing
2. Spiel in der Gruppe C: FC Ottenzell vs. FC Penzing

In der zweiten Partie und im ersten Heimspiel in der neuen Bundesligasaison durften wir den FC Penzing mit ca. 100 Zuschauern in der Stockhalle in Konzell begrüßen.

 

Das erste Spiel hätten die Ottenzeller eigentlich für sich entscheiden müssen. Doch durch kleinere Fehler holte sich am Ende der FC Penzing dieses Spiel mit 12:8 Punkten und nahm das Geschenk dankend an. Durch diesen ersten Sieg wurde der FC Penzing immer sicherer, während die Ottenzeller diesen Verlust erst wieder abschütteln mussten. Auch das zweite Spiel konnten die Gäste aus Penzing am Ende mit 11:9 für sich entscheiden. 

Nach der Pause hieß es durch diese beiden verlorenen Spiele für unsere Herren leider schon wieder Alles oder Nichts. Und der Anfang der dritten Partie fing auch sehr vielversprechend an. Mit 9 Punkten in der zweiten Kehre schöpften die Ottenzeller Schützen und die anwesenden Fans noch einmal Hoffnung. Sollte es doch noch einmal richtig spannend werden zwischen dem FC Ottenzell und dem FC Penzing? Doch die jungen Wilden aus Penzing ließen sich durch diesen Volltreffer von Ottenzell nicht beirren und siegten erneut mit 18:14 Punkten. Damit waren für unsere Herren wieder nach dem dritten Spiel die wichtigen Punkte für die Tabelle in der Gruppe C weg. 

Das vierte Spiel war wieder einmal eigentlich eine ausgeglichene Partie. Und der Sieger hieß am Ende wieder einmal FC Penzing mit 13:11 Punkten. 

Im letzten Spiel war dann bei den Ottenzellern endgültig die Luft raus. Mit 17:3 Punkten gingen die letzten Punkte verdient nach Penzing, der damit ungeschlagen aus Ottenzell und der Tabellenführung abreisen durfte.

 

Endstand: FC Ottenzell (0) : FC Penzing (10)

Ergebnis



Vorrunde - Gruppe C: FC Ottenzell vs. FC Penzing

Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
08 : 12 09 : 11 14 : 18 11 : 13 03 : 17

BuLi19: FC Ottenzell verliert Auftaktspiel gegen den SpVgg Oberkreuzberg

BuLi19: SpVgg Oberkreuzberg vs. FC Ottenzell
FC Ottenzell im 1. Spiel gegen den SpVgg Oberkreuzberg

Endlich war es wieder soweit...die 1. Bundesliga Sommer startete für unsere Herren. Im ersten Spiel in der Gruppe C ging es für unsere Stockschützen Ewald Schmid, Robert Riedl, Willi Klingseisen, Manuel Schmid und Helmut Buhl zum SpVgg Oberkreuzberg.

 

Leider startete die neue Saison für unsere erste Herrenmannschaft nicht wie gewünscht. Sowohl im ersten als auch im zweiten Spiel gegen die Herren aus Oberkreuzberg ließen sie wichtige Punkte liegen und verloren beide mit 8:11 und 9:13.

Nach der Pause hoffte man aus Ottenzeller Sicht, das Ruder noch einmal drehen zu können. Der Start glückte auch noch, aber dann schlichen sich wieder kleinere Fehler mit großer Wirkung ein. Auch dieses Spiel und somit die ersten zwei Punkte für die Tabelle konnte der SpVgg Oberkreuzberg mit 13:11 für sich entscheiden. Das vierte Spiel holten sich die Ottenzeller dann mit 16:10 Punkten, während die letzte Partie wieder an die Gastgeber aus Oberkreuzberg ging (15:11 Punkte).

 

Endstand: SpVgg Oberkreuzberg (8) : FC Ottenzell (2)

Ergebnis



Vorrunde - Gruppe C: SpVgg Oberkreuzberg vs. FC Ottenzell

Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
 11 : 08  13 : 09 13 : 11 10 : 16 15 : 11

Gruppe C: Stand nach Spiel 1

Rang Mannschaft Kreis Sp G U V Punkte Spiel-Pkt. Stock-Pkt. Diff: Sp/St
1.  FC Penzing 400 1 1 0 0 2 : 0 8 : 2 74 : 41 6 / 33
2.  SpVgg Oberkreuzberg 104 1 1 0 0 2 : 0 8 : 2 62 : 55 6 / 7
3.  FC Ottenzell 600 1 0 0 1 0 : 2 2 : 8 55 : 62 -6 / -7
4.  EC EBRA Aiterhofen 105 1 0 0 1 0 : 2 2 : 8 41 : 74 -6 / -33

Gold und Bronze für Manuel Schmid bei der Europameisterschaft 2019

Nach Bronze mit der Herren-Ziel-Teammannschaft holte unser Stockschütze Manuel Schmid bei der Europameisterschaft in Kaunas (Litauen) auch noch Gold im Mannschaftsspiel für Deutschland.

 

Der FC Ottenzell gratuliert allen Teilnehmern der Deutschen-Nationalmannschaft bei der diesjährigen Europameisterschaft in Litauen für ihre sportliche Leistung.


Team Herren



Team Deutschland Europameister 2019
Florian Lechle, Manuel Schmid, Matthias Peischer, Christoph Öttl, Andreas Greil (Bild: DESV)

Das Team-Deutschland mit Manuel Schmid (FC Ottenzell), Christoph Öttl (SC Zell), Matthias Peischer und Florian Lechle (FC Penzing) sowie Andreas Greil (Moizerlitz Regen) wurden in der Vor- und Rückrunde ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht. In den insgesamt 14 Spielen mussten sie sich in der Vorrunde lediglich Mitfavorit Österreich geschlagen geben. Mit 26:2 Punkten und der eindrucksvollen Stocknote von 5,047 und dem verdienten ersten Platz beendeten die Deutschen die Rückrunde.

In das erste Qualifikationsspiel ging es gegen die Zweitplatzierten Italiener. Hier konnte sich die Mannschaft um Bundestrainer Bernhard Stelzig nicht durchsetzen und verlor die 12 Kehren mit 21:28 Punkten.

Damit ging es im zweiten Qualifikationsspiel - und der letzten Chance das Finale zu erreichen - gegen das Team aus Österreich. Dabei konnte sich unsere Nationalmannschaft aber wieder klar durchsetzen und gewann souverän mit 31:9 Punkten.

Im Finale hieß der Gegner dann wieder erneut Italien. Diesmal leistete sich die Mannschaft um Manuel Schmid aber deutlich weniger Fehler als in der Qualifikation und konnte das Finale und damit die Goldmedaille vorzeitig mit 34:11 Punkten für sich entscheiden.  

Download
Ergebnisliste EM 2019: Team Herren
Ergebnisliste_EM2019_HerrenTeam.pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.4 KB

Herren-Ziel-Team



Team-Ziel-Herren Europameisterschaft 2019
Matthias Peischer, Marcel Nachlinger, Peter Kapfhammer, Manuel Schmid (Bild: DESV)

Im Zielwettbewerb startete die Herren-Nationalmannschaft mit Marcel Nachlinger (TSV Frauenau), Peter Kapfhammer (EC Garham), Matthias Peischer (FC Penzing) und unserem Manuel Schmid. 

Um Platz 1 lieferten sich dieses Jahr die Mannschaften aus Österreich und der Schweiz bis zu letzt einen spannenden Kampf. Mit 331 Punkten holte sich Österreich Gold und Silber ging an die Schweiz mit 314 Punkten. Unser Deutsches Team kämpfte vor allem gegen Finnland, Italien und Weißrussland um Bronze. Mit zwei Punkten Vorsprung und 266 Punkten konnte sich Team Deutschland aber durchsetzen und sicherte sich den letzten Podiumsplatz. Finnland wurde vierter (264) vor Weißrussland (250) und Italien (246).

Download
Ergebnisliste EM 2019: Herren-Ziel-Mannschaft
Ergebnisliste_EM2019_HerrenZiel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.5 KB

Meistertitel und Aufstieg in die 1. Bundesliga für FCO Herren

2. Bundesliga Herren Winter 2018/2019
Willi Klingseisen, Ewald Schmid, Robert Riedl, Manuel Schmid

Nachdem die eigentliche Vorrunde Mitte Januar witterungsbedingt abgesagt werden musste, ging es für unsere 1. Herrenmannschaft am 16. und 17.02.2019 in das Eisstadion nach Berchtesgaden.

Dabei starteten die Schützen Willi Klingseisen, Robert Riedl, Ewald Schmid und Manuel Schmid nicht wirklich gut in das Turnier. Am Ende des ersten Wettbewerbstages belegten sie aber dennoch einen aussichtsreichen 4. Platz.

Deutlich besser lief dann jedoch der entscheidende zweite Tag. Mit einer geschlossenen sehr guten Mannschaftsleistung schafften unsere Herren nicht nur den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga sondern holten sich auch noch den Meistertitel in der 2. Bundesliga.

Download
Ergebnis 2. Bundesliga Süd Herren Winter 2018/2019
w18ErgHerMei2BL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 575.7 KB